Line ‘em up and he puts ‘em down

Hach ja, das alt bewährte Freitagabend Motto. Doch halt, heute ist ja erst Mittwoch. Und daher geht es auch nicht um das Entleeren vieler kleiner Gläser gefüllt mit Hochprozentigem, sondern um das gestrige Konzert der Musikkapelle The Rifles in Heidelberg.

Zunächst musste ich wieder mal feststellen, dass ein “präsentiert von mtv, musikexpress und laut.de” auf dem Ticket kein Garant für gefüllte Hallen ist, doch dazu später mehr. Denn zunächst möchte ich den geneigten Leser eindringlich bitten, umgehend die Seite der grandiosen Vorband namens Five!Fast!!Hits!!! zu besuchen, um deren EP (zu erschwinglichem Preis) zu bestellen. Ich garantiere keine Beschwerden! Und wenn ihr schon dort seid, schaut euch doch mal den Bassisten näher an – die Ähnlichkeit zu diesem Herren ist beachtlich!

Nachdem sich das Publikum bei den 5FHs zu Unrecht doch sehr zurück gehalten hatte, füllte sich im Anschluss der Bereich vor der Bühne dann doch einigermaßen, wobei man dennoch ohne allzu viele Füße zu verletzen in die erste Reihe gelangen konnte. Aber als die vier Herren schließlich erschienen und mit “Repeated Offender” gleich so richtig loslegten passte zumindest die Stimmung, wenngleich mir der Sänger nach zwei (!) Liedern noch vorwarf nicht zu schwitzen. Es dauerte nicht lange, da war auch dieser Missstand behoben und nun bin ich froh, dass bis Samstag erstmal konzertfreie Zeit ist, denn allmählich riecht’s in meinem Bad wie in der Umkleidekabine eines Sportvereins…

Bilder gibt’s leider kaum welche, denn der Akku meiner Kamera hat leider bereits vor Konzertbeginn kapituliert, und so musste ein Handy herhalten… Wie gehabt, einfach ein kurzer Klick auf’s Bild.

The Rifles LIVE

Holla at cha boy!

Pflichtfelder sind mit * markiert.