Junk is on the TV – most of the time

Im Grunde genommen ist es ja so: Meine Ausflüge in die Fernsehlandschaft beschränken sich praktisch auf Sportschau, Simpsons, und gelegentliche MTV-Intermezzi. Einen nicht unerheblichen Anteil an hieran hat der Müll, der sonst noch so läuft. Aber es gibt – man glaubt es kaum – auch noch ein paar Highlights in den Untiefen des Programmdschungels.

Meist verstecken sich diese Perlen im Nachtprogramm von Kabel 1, dem Vierten, ARTE, oder den dritten Programmen. Daher stechen sie bei einem flüchtigen Blick in die Fernsehzeitung nicht unbedingt ins Auge. Schmerzlich bewusst wurde ich mir dessen mal wieder vergangenen Sonntag, als ich beschloss, während einer eher zähen Wohnungsputzaktion Matrix Revolutions eine zweite Chance zu geben. Nun, ich hätte es besser wissen müssen. Schließlich habe ich diese eine Woche zuvor bereits Teil 2 gewährte – mit ernüchterndem Ergebnis.

Umso ärgerlicher ist das ganze, dass ich im Nachhinein feststellte, dass es auf Bayern3 und dem SWR hiermit und hiermit richtig gute Alternativen gab. In meiner Empörung hierüber beschloss ich daraufhin, das TV-Movie Abonnement meiner Eltern zu meinem Vorteil zu nutzen und künftig jeden Freitag an dieser Stelle meine Empfehlungen für die kommende Woche abzugeben. So tue ich mir selbst einen Gefallen und leiste gleichzeitig einen Beitrag gegen das Verkommen der Sendeinhalte.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten