Matze – The OST

Yet another Stöckchen welches mir durchaus zusagte und deshalb hab ich auch hier frech mit beiden Grabschern zugepackt.

Soundtrack of Life:
Wenn dein Leben ein Film wäre, was würde der Soundtrack sein?
Also, so geht’s:
1. Öffne deinen Musicplayer (iTunes, Winamp, Media Player, iPod etc.)
2. Stelle es auf Shuffle/ Random
3. Drücke “Play”
4. Schreibe für jede Antwort den Songtitel, der gerade gespielt wird, auf:
5. Drücke für jede neue Frage den “next” Button.
6. Lüge nicht und tue nicht so als ob du cool wärst… Tipp’s einfach ein!

Vorspann: The Dead 60s – Ghostfaced Killer

[youtube]iqcKZwoEQOA[/youtube]
Geht ja gut los, hoffentlich nicht richtungsweisend 👿

Aufwachen: Johnossi – Execution Song

[youtube]ggV9IGJGrcg[/youtube]
Yeah, und direkt schön viel Lärm machen, so muss das sein!

Erster Schultag: Zoot Woman – Take It All

[youtube]4WVBgBV9QPY[/youtube]
Die Leiden des jungen M. – Nicht mal eingeschult und schon so verweichlicht, bestimmt eine Überdosis mütterlicher Fürsorge…

Verlieben: The View – Gran’s For Tea

Hmm, nicht unbedingt passend. Aber so ist das mit dem Verlieben, jeder Song den man in dem Moment hört wird besonders. Vermutlich sitzt sie mit ihren Mädels am anderen Ende der Bar in irgendeinem verrauchten Pub und das Lied kracht aus einer völlig überforderten Box. Doch für mich klingt’s wie Engelsposaunen …

Das erste Mal: The Vines – Spaceship

[youtube]lCxQeEVEfoE[/youtube]
Klischee anyone? Nur die langsamsten Lieder, so viele Kerzen wie man im elterlichen Keller auftreiben konnte und man rutscht näher und näher und …

Kampflied: Art Brut – Bang Bang Rock And Roll

[youtube]h2jPIaPmw0c[/youtube]
Ohne Worte.

Schluss machen: The Libertines – 7 Deadly Sins

Und wegen mindestens einer davon gab’s den großen Knall.

Abschlussball: The Faint – Agenda Suicide

[youtube]xv8mJfDPxuA[/youtube]
Frisch verlassen, komplett zugedröhnt und mit „Fuck you all“ Attitüde zum Ball. Den ganzen Idioten mal erzählt was ich so von ihnen halte und das die nächstbesten Mädchen flachgelegt. No regrets!

Leben: The Fratellis – Doginabag

Könnte scheinbar besser laufen…

Nervenzusammenbruch: The Kooks – Ooh-La

[youtube]uwrq2o6Woiw[/youtube]
Musste ja so kommen. Im Leben nix auf die Reihe kriegen und dann immer und immer wieder Fotos von ihr anstarren, dazu dieser Song auf Repeat.

Autofahren: MSTRKRFT – Easy Love

[youtube]xXJfMm1xOYU[/youtube]
Na toll. Keineswegs geheilt, aber vollgedröhnt mit Antidepressiva mit Tempo 200 über die Autobahn.

Flashback: The Blood Arm – Do I Have Your Attention?

Ein verzweifelter Hilferuf des letzten bisschen Verstands. An die schönen Zeiten mit ihr erinnern, sich aufraffen und beschließen es wieder hinzubiegen – oder dabei draufzugehen.

Wieder zusammenkommen: Datarock – Sex Me Up

Hat irgendwer JE daran gezweifelt?

Hochzeit: The Hives – Diabolic Scheme

[youtube]A4sjOwjlx9I[/youtube]
Everything worked out as planned, muhahahahahahaha

Geburt des ersten Kindes: Oasis – Hello

[youtube]B593Z5091ys[/youtube]
Ohne Worte, again.

Endkampf: Goose – Black Gloves

[youtube]YQ3O5LjnBl4[/youtube]
Noch mal ordentlich auf die Fresse, sauber!

Todesszene: The Good, The Bad & The Queen – A Soldier’s Tale

[youtube]9hSjl55O77A[/youtube]
Die einzig ehrenhafte Art zu sterben ist im Kampf oder wie war das noch gleich?

Beerdigungslied: Bloc Party – Blue Light (Engineers ‚Anti Gravity‘ Mix)

Tränen, Trauer, Taschenschentücher. Warum bloß? WARUM?

Abspann: Kasabian – Shoot The Runner

[youtube]RFcHuT-2sAw[/youtube]
And he goes out with a BANG!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

1 Kommentar

  1. MisterBrightside 16. Februar 2007

    Würde mein Tag mit „Ghostfaced Killer“ anfangen, es wäre für mich ein schöner. (Na ja, ich hör’s mir auch regelmäßig an…)

Antworten