Enter the mind of David Lynch

In nur 52 Sekunden! Deutungen willkommen.

[googlevideo width=“500″ height=“408″]http://video.google.com/videoplay?docid=147636485853600786[/googlevideo]

(via)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Björn 23. Mai 2008

    Eine Frau ist misshandelt worden, diese die am Anfang im Bild liegt, vielleicht Tod.
    Die schreckliche Erinnerung flammt kurz auf, die Peiniger beinahe extraterristisch verzerrt.
    Die Information (über den Tod) erreicht die Familie.

    Kunst vom Herrn Lynch! Mir gefällt’s.
    Sehr eigenartiger Stil – hier noch sehr verdaulich, bei „Inland Empire“ hab ich aber auch zu kämpfen.
    Jeder sieht etwas anderes… Bin mal gespannt.

  2. matze 23. Mai 2008

    Joa, ähnelt auch meinem Verständnis. Und gerade wegen der Eigenartigkeit lieben wir die Werke des wehrten Herrn Lynch doch so, oder? 🙂

Antworten