That is so 2007!

Nachdem es kürzlich Beschwerden gab, ich hätte meine Jahresbestenlisten 2007 unter den Teppich fallen lassen, will ich mal nicht so sein und zumindest noch ein paar Schmankerl artig nachliefern. Beginnen möchte ich mit 10 Liedern, die man letztes Jahr auf keinen Fall verpassen durfte, wenn man elektronischer Tanzmusik nicht gänzlich abgeneigt ist. Boxen an, bitte.

Simian Mobile Disco – I Believe

Der ungewöhnlichste, weil ruhigste Track auf dem famosen Debüt-Album „Attack Decay Sustain Release“, allerdings zugleich auch der beste. Die Stimme von Ex-Simian und nun The Black Ghosts Sänger Simon William Lord ist einfach der Hammer.

[youtube width=“500″ height=“394″]lMoorwCt0bA[/youtube]

MySpace!
Hype!

Does It Offend You, Yeah? – We Are Rockstars

Den Award für den besten Bandnamen haben sie sicher (auch wenn die Entstehungsgeschichte ziemlich lahm ist), und auf meiner Alben-Bestenliste 2008 dürften sie auch zu finden sein. Dance Punk der feinsten Sorte!

[youtube width=“500″ height=“394″]Tf_Rv0hCF6I[/youtube]

MySpace!
Hype!

Cut Copy – Hearts On Fire

Wenn ich mich festlegen müsste, was mein Lieblingstrack 2007 war, es wäre „Hearts On Fire“ von Cut Copy. Und müsste ich jetzt eine Prognose abgeben, welches Album dieses Jahr auf Platz eins meiner Liste stehen wird, es wäre ihr jüngst erschienener zweiter Longplayer „In Ghost Colours“. Einfach großartig, diese Australier.

[youtube width=“500″ height=“394″]hN0K974SAtE[/youtube]

MySpace!
Hype!

Bag Raiders – Fun Punch

Eine weitere Band aus Down Under, die man unbedingt auf dem Radar haben sollte. Ihre Fun Punch EP ist schlicht phänomenal und der Titeltrack ein wirklich unverschämter Ohrwurm. Und alle: „düdeldüdüm düdeldüdüm düdüdüdüdü….“

[youtube width=“500″ height=“394″]fZcmg4-Zm-8[/youtube]

MySpace!
Hype!

Justice – DVNO

Do the D.A.N.C.E. my ass! Natürlich ist es ein verdammt guter Song, mit einem Hammer-Video und extrem hoher Konsensfähigkeit. Aber eben definitiv nicht der beste Track des Albums. No need to ask my name, to figure out how cool I am!

[youtube width=“500″ height=“394″]7efamc2GDLw[/youtube]

MySpace!
Hype!

Boys Noize – & Down

Zu diesem Electro-Brett braucht man eigentlich nichts zu sagen außer: DANCE, DANCE, DANCE

[youtube width=“500″ height=“394″]sr_eBQzezcQ[/youtube]

MySpace!
Hype!

Digitalism – Pogo

Deutschland, zum Zweiten: Mit ihrem Debüt „Idealism“ haben Jence und Isi einen ganz großen Wurf gelandet und „Pogo“ ist bereits jetzt ein Indie-Disco-Klassiker. „Yeah, woohoo, there’s something in the aaaaaiiiiiir!“

[youtube width=“500″ height=“394″]4bQTVN2aAUw[/youtube]

MySpace!
Hype!

Gameboy/Gamegirl – Sweaty Wet / Dirty Damp

Die Evil Heat Hymne! Ziemlich verrückte Aussies mit einer ebenso einfachen wie genialen Partynummer.

[youtube width=“500″ height=“394″]8NzMsktBcmI[/youtube]

MySpace!
Hype!

Foals – Hummer

Selbst die hiesige Indie-Presse feierte ihren Erstling „Antidotes“ kürzlich kollektiv ab, dabei haben die Jungs aus Oxford ihren besten Track nicht einmal offiziell auf das Album gepackt. Mutige Entscheidung.

[youtube width=“500″ height=“394″]SGf7T5L4_HI[/youtube]

MySpace!
Hype!

Bratze – Jean Claude

ClickClickDecker + Der Tante Renate = Bratze. Hier kommt zusammen was zusammengehört und das Ergebnis ist feinster deutschsprachiger (!) Electro-Rock. Hamburg City ruled, wer behauptet was anderes?

[youtube width=“500″ height=“394″]40y5zNN7bak[/youtube]

MySpace!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten