R.I.P. Michael Jackson

Als „The Day the Music Died“ bezeichnet man den 3. Februar 1959, den Tag, an dem die Musiker Buddy Holly, Ritchie Valens und Jiles Perry Richardson (aka The Big Bopper) bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. Für den 25. Juni 2009 wird man gewiss eine ähnliche Bezeichnung finden, denn gestern verstarb Michael Jackson, der King of Pop, im Alter von nur 50 Jahren in Folge eines Herzstillstandes. René hat angesichts dieses tragischen Todes eines tragischen Mannes, der gleichwohl einer der größten Musiker unserer Zeit war, die vermutlich ergreifendsten, weil wahrsten Worte gefunden, gepostet unter dem Video zu ABC der Jackson 5:

So sollte man Jacko, denke ich, im Herzen behalten. Denn älter durfte er nie werden.

Dem kann ich mich nur anschließen. Ruhe in Frieden, Michael.

[googlevideo]http://video.google.com/videoplay?docid=-8645762516768481699[/googlevideo]

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten