Musikvideo: Neon Indian – Sleep Paralysist

Alan Palamo ist zwar erst 21 Jahre jung, aber mit Neon Indian bereits bei seinem dritten musikalischen Pseudonym angelangt. Bereits mit seinen Vorgänger-Projekten Ghosthustler (Hörproben: „Parking Lot Nights“, „Someone Else’s Ride“) und VEGA (Hörproben: „All Too Vivid“, „Well Known Pleasures“) hat er ein paar erinnerungswürdige Tracks fabriziert, bevor er schließlich 2009 mit dem Song „Deadbeat Summer“ vom Neon Indian Debütalbum „Psycic Charms“ einen meiner persönlichen Sommerhits des Jahres schuf.

Bei einem offenbar so großen kreativen Schaffensdrang lies neues Material natürlich nicht allzu lange auf sich warten, weshalb nun das Video zur aktuellen Single „Sleep Paralysist“ veröffentlich wurde (sein erstes offizielles Musikvideo überhaupt). Den Song gibt es auf der Homepage seines Labels Green Label Sound übrigens nach wie vor als Gratis-Download. Und als wäre das nicht schon toll genug, habe ich als Zugabe noch ein Making-of zum Musikvideo ergänzt.

Making-of:

(via Green Label Sound)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten