Kurzfilm: Lazy Teenage Superheroes

Freunde von „Kick-Ass“ und „Scott Pilgrim vs. The World“ dürften beim 12-minütigen Kurzfilm „Lazy Teenage Superheroes“ auf ihre Kosten kommen. Regisseur Michael Ashton hat sich bislang als Visual Effects Guy in Hollywood verdingt und hat den Film angeblich für nur 300$ realisiert. Entsprechend sollte man auch nicht die höchsten Ansprüche an Schauspieler und Story stellen, aber immerhin habe ich mir den kompletten Film angeschaut ohne auch nur einmal zu skippen, und das kommt im Zeitalter der Zwei-Minuten-Aufmerksamkeitsspanne wahrlich nicht oft vor.

(via Film Junk)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten