Band-Entdeckungen: Motorama und Dirty Gold

Motorama

Motorama

Kai hatte kürzlich das Glück, motorama zufällig bei ihrem Konzert in Berlin zu erwischen. Den Sound der fünfköpfigen russischen Post-Punk Band beschreibt er zutreffend als „Toll verschrobener Kram mit mir-doch-egal-dass-das-zu-80%-nach-Joy-Division-klingt-Attitude“. Unten findet ihr zwei Videos für einen ersten Eindruck, und wem das Gehörte ebenso gut gefällt wie mir, der kann sich auf der Band-Homepage ihr komplettes bisheriges musikalisches Œuvre kostenlos (!) runterladen.

Motorama – Ghost

Motorama – One Moment

Dirty Gold

Dirty Gold
(© Chadwick Gantes)

Die zweite Neuentdeckung, die ich Nick zu verdanken habe, hört auf den Namen Dirty Gold. Das Trio aus Kalifornien hat mit seiner Debüt-EP „Roar“ den perfekten Soundtrack zum sonnigen Frühling abgeliefert. Also schnell das Video zu „California Sunrise“ anschauen, dann den Rest der EP unten im SoundCloud-Player streamen und euch das Teil anschließend für günstige 5$ hier kaufen.

Dirty Gold - Roar

ROAR by dirtygold

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Henning 26. April 2011

    superb! very much diggin‘ this…
    great blog btw, gonna follow for sure.

  2. Matze 26. April 2011 — Autor der Seiten

    @Henning: Thanks for the kind words! Glad you like the bands and my blog 🙂

Antworten