John Dies At The End Trailer

Ich habe mir den Trailer zu „John Dies At The End“ dreimal angesehen, bevor ich letztlich die Plot-Beschreibung zu Rate zog um herauszufinden, was ich da eigentlich gerade gesehen hatte. Daraus könnte man nun schließen, dass der Trailer ziemlicher Mist ist, doch weit gefehlt. Ich ihn mir nämlich deshalb dreimal angesehen, weil er mich so faszinierte mit seinem Mix aus Sci-Fi-Drogentrip, Endzeitszenario und generellem WTF. Bislang gibt es noch keinen Vertrieb, weshalb ich mir direkt mal die Buchvorlage von Editor David Wong bestellt habe.

Weitere Klarheit bezüglich des Trailers bzw. der Verfilmung schafft übrigens auch dessen Interview auf Cracked.com, welches sehr treffend mit dem Satz „If you are any kind of a normal human being, the above video has raised several hundred questions in your mind. Let me quickly answer a few of them.“ eingeleitet wird.

It’s a drug that promises an out-of-body experience with each hit. On the street they call it Soy Sauce, and users drift across time and dimensions. But some who come back are no longer human. Suddenly a silent otherworldly invasion is underway, and mankind needs a hero. What it gets instead is John and David, a pair of college dropouts who can barely hold down jobs. Can these two stop the oncoming horror in time to save humanity? No. No, they can’t.

(via First Showing)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten