Sneak-Preview: Spotify Apps (Gastbeitrag)

Spotify

Vor ein paar Tagen hat der schwedische Musikstreaming-Dienst Spotify sich für externe Entwickler geöffnet und dazu eine Preview-Version des Desktop-Clients mit einer ersten Auswahl von 11 Apps zum Download bereit gestellt. Ich persönlich konnte aus Zeitgründen bislang nur die We Are Hunted App testen, war von dieser allerdings restlos begeistert. Etwas genauer hat David von QUU.FM das ganze unter die Lupe genommen und lässt euch an dieser Stellen an seinen Erfahrungen teilhaben:

Was haben die musikfanatischen Schweden da wieder aus dem Hut gezaubert? Eine neue Welt in Spotify? 
Die alte Welt in Spotify besteht aus Millionen von Songs, die per Klick auf deinem Gerät abgespielt werden. Damit hat jeder die Möglichkeit durch eine gigantische Plattensammlung zu stöbern, einfach und vor allem zu einem Festpreis. Das war den Schweden aber nicht genug und sie haben das Mixtape ersetzt, Playlisten sind die Lösung, du kannst sie mit Freunden teilen oder mit ihnen zusammen kreieren. 
Nach dem sie dann auch Facebook im Boot hatten, starte Spotify mit dem neusten Projekt. Der Streaming-Dienst wird von Plattformen wie Last.FM und Songkick sowie Magazinen wie dem Rolling Stone erweitert. Den Spotify Apps.

Spotify Apps

Was bedeutet das nun für mich? Normalerweise starte ich Spotify mit der Wiedergabe meiner Favoriten, da läuft schonmal die richtige Musik. Um jetzt neue Musik zu entdecken, lande ich mit einem Klick beim Rolling Stone und kann durch aktuelle Plattenkritiken blättern. So komme ich zum neuen Album von Björk, kann direkt die Wiedergabe starten, während ich noch im Review vertieft bin. Aber schon einen Klick weiter finde ich mich bei Last.FM wieder, wo direkt die Biografie zu Björk steht. Und wenn Björk jetzt noch durch Deutschland touren würde, könnte ich direkt über Songkick sagen, dass ich zum Konzert gehe und Karten kaufen. Das ist die neue Welt von Spotify! Hell Yeah!

Wenn ihr euch dann noch vorstellt, wie viele Möglichkeiten diese Apps wieder bieten, dass möglicherweise bald euer Lieblings-Musikmagazin dort vertreten ist und ihr all eure Freunde bei Spotify habt, mit denen ihr neue Songs teilt und euch über Konzertbesuche absprecht, seht ihr eins: Spotify wird ein neues soziales Netzwerk. Für Musik. <3 Songkick App in Spotify

Wer es jetzt kaum erwarten kann Spotify zu nutzen, den muss ich enttäuschen. Dank GEMA und Co ist Spotify noch nicht in Deutschland erhältlich. In absehbarer Zeit wird es aber sicher kommen und wer bis dahin nicht warten kann, nutzt einfach einen kleinen Trick.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten