Kurzfilm: Cost of Living

Auch in BenDavid Grabinskis Kurzfilm „Cost of Living“ ist Mary Elizabeth Winstead mit von der Partie, allerdings nur als Stimme des Computers. Für den schauspielerischen Part sind mit Brandon Routh und Bret Harrison jedoch auch keine Unbekannten zuständig. Die beiden mimem zwei schwer bewaffnete Sicherheitsbedienstete in einer offenbar eher ungewöhnlichen Firma und erleben eine ziemlich miese Nacht…


(via First Showing)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten