„Wish I Was Here“ – Zach Braff finanziert seinen neuen Film über Kickstarter

Wish I Was Here Concept Art
Wish I Was Here Character Design

Dass Zach Braff einer von den Guten ist steht außer Frage und sein 2004er Regiedebüt „Garden State“ zählt mit Sicherheit zu den Top 10 meiner Lieblingsfilme – wenn nicht sogar zu den Top 5. Eben jenem würde Zach mit „Wish I Was Here“ nun gerne ein Sequel im Geiste folgen lassen. Während er bei“Garden State“ Inspiration aus den eigenen Gefühlen der Überwältigung und des Verlorenseins während seiner Zwanziger schöpfte, spricht er von „Wish I Was Here“ als nächstem Kapitel, welches sich mit der Lebensphase der Dreißiger beschäftigt (es handelt sich jedoch nicht um eine direkte Fortsetzung). Das Drehbuch schrieb er im vergangenen Sommer gemeinsam mit seinem Bruder Adam; hier eine kurze Inhaltsangabe:

„Wish I Was Here“ is the story of Aidan Bloom (played by me), a struggling actor, father and husband, who at 35 is still trying to find his identity; a purpose for his life. He and his wife are barely getting by financially and Aidan passes his time by fantasizing about being the great futuristic Space-Knight he’d always dreamed he’d be as a little kid.

When his ailing father can no longer afford to pay for private school for his two kids (ages 5 and 12) and the only available public school is on its last legs, Aidan reluctantly agrees to attempt to home-school them.

The result is some funny chaos, until Aidan decides to scrap the traditional academic curriculum and come up with his own. Through teaching them about life his way, Aidan gradually discovers some of the parts of himself he couldn’t find.

Angespornt vom großartigen Erfolg des Veronica Mars Kickstarter Projekts, hat auch Zach Braff sich entschieden, einen Teil der Finanzierung mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform zu stemmen. Hauptgrund hierfür ist, dass er sich die hundertprozentige kreative Kontrolle über den Film bewahren will. Nach nicht einmal zwei Tagen sind bereits 1.576.282 Dollar des 2.000.000 Ziels zusammengekommen – sieht also ganz gut aus.

Scrubs Eagle

Ich selbst zähle zwar noch nicht zu den Backern, sobald es jedoch einen Termin für ein Advance Screening in Berlin gibt (was Zach bereits bei Facebook angekündigt hat), bin ich selbstverständlich auch mit an Bord. Schaut euch noch fix das unterhaltsame Promo-Video an und dann gebt dem Mann euer Geld!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten