Introducing: M³ – Matzes Mixtape Mittwoch

Matzes Mixtape Mittwoch

Photo Credit: S1ON cc

Würde man mich fragen, welche analoge Gepflogenheit ich heutzutage am meisten vermisse, meine Antwort würde ohne zu zögern „das Erstellen von Mixtapes“ lauten. Denn ganz ohne prahlen zu wollen: in den 90ern habe ich diesen Vorgang perfektioniert und zur Kunstform erhoben. Diejenigen, die damals zum erlauchten Kreis der Beschenkten gehörten, hüten ihre alten Kassetten von BASF, Fuji, Maxell und Co. noch heute sorgsam – sofern die Magnetbänder nicht vom vielen Hören ausgeleiert sind. Fragt ruhig nach, man wird euch das bestätigen.

Im Zeitalter des Internets ist die Erstellung selbst nicht mehr der Rede wert – einige wenige Klicks genügen. Was bleibt, ist die Kunst der Track-Auswahl. Da mir täglich auf verschiedensten Wegen mehr neue Musik zugespielt wird, als ich jemals hier im Blog abfrühstücken kann, habe ich zu diesem Zweck kürzlich ein neues Tumblelog an- und direkt wieder stillgelegt (hat ja bereits vor drei Jahren nicht geklappt). Die Lösung kommt nun in Form der „Sets“-Funktion von SoundCloud. Gefühlte 95% meiner Neuentdeckungen finden sich dort ohnehin wieder, also schnüre ich das ganze Zeug ab sofort wöchentlich dort zusammen.

Den Mittwoch habe ich wegen der fancy Alliteration und der Tatsache, dass man sich Mitte der Woche für die bereits erlittenen Alltagsstrapazen mit guter Musik entschädigen sollte, gewählt. Das war gelogen, denn eigentlich war heute einfach zufällig Mittwoch. Also, neben den Sunny Sunday Mixtapes der PonyDanceClyde-Mädels und dem Mixtape Monday auf AMY&PINK habt ihr nun eine dritte Anlaufstelle für qualitativ hochwertige Musikzusammenstellungen. Ach, und da ich das ganze eigentlich schon seit gut drei Wochen geplant habe, ist die erste Ausgabe des Mixtapes direkt etwas umfangreicher ausgefallen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

0 Kommentare

Antworten