Sunday Sounds #1

Sunday Sounds

Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe der Cinematze Sunday Sounds! In diese Rubrik stopfe ich künftig unregelmäßig sonntags die ganze Musik, für die ich die Woche über keine Zeit fand. Also holt euch eure Kopfhörer ins Bett, macht es euch in selbigem gemütlich und begebt euch auf eine entspannte musikalische Entdeckungsreise.

Introducing: Leo Kalyan
Der Londoner „producer, singer, songwriter & dreamer“ Leo Kalyan übt sich vornehmlich in der Kunst des Mashups, wobei das eigentlich fast das falsche Wort ist, denn im Gegensatz zu den oft lieblos zwangsverheirateten Tracks, die sich zuhauf bei SoundCloud und Co. tummeln, sind seine musikalischen Ergüsse mehr, als die Summe der einzelnen Lieder. In seinem aktuellsten Werk „why do u only call me when you’re high for this“ finden die Arctic Monkeys und The Weeknd auf wundervolle Weise zusammen, was auf dem Papier zunächst unpassend klingen mag. Darüber hinaus hört ihr unten noch die perfekte Symbiose aus Duke Dumonts „Need U (100%)“ und Jessie Wares „Running“.

Sam Smith x Nile Rodgers x Disclosure x Jimmy Napes – Together
Sam Smith, Nile Rodgers, Disclosure und Jimmy Napes haben sich jüngst aus mir unbekannten Gründen zusammengetan und gemeinsam mal eben den perfekten Slow Jam aus dem Ärmel geschüttelt. Dieser trägt den passenden Titel „Together“ und hier ist das Lyrics-Video dazu.

Stream: Flight Facilities – Stand Still (feat. Micky Green)
Flight Facilities - Stand Still Cover

Für ihre neueste Single „Stand Still“ haben sich Hugo und Jimmy aka Flight Facilities die Dienste der australischen Sängerin Micky Green gesichert. Das Resultat ist wie gewohnt über jegliche Zweifel erhaben und ich freue mich schon auf das in kürze erscheinende Video sowie die EP mit Remixen von Wave Racer, Mario Basanov und Com Truise.

Video: Flume & Chet Faker – Drop The Game
Offenbar verstanden sich Flume und Chet Faker bei der Zusammenarbeit zum Track „Left Alone“ von Flumes Debütalbum äußerst gut, denn mit „Lockjaw“ haben die beiden nun eine gemeinsame EP veröffentlicht. An dieser Stelle das Video zum Opener „Drop The Game“, mit „What About Us“ findet ihr einen weiteren Song der EP bei SoundCloud.

ARTE Live Web‎: Sizarr im Pariser Zénith
Der (berechtigte) Hype um Sizarr scheint kein Ende zu nehmen. Vor wenigen Landauer standen die drei Landauer im Pariser Zénith auf der Bühne, wo sie im Vorprogramm von Vampire Weekend spielten – und zwar auf deren persönliche Einladung hin! Den kompletten Auftritt gibt es bei ARTE Live Web im Stream und ich kann euch garantieren, dass ihr die knappe Dreiviertelstunde guten Gewissens investieren könnt.

Boiler Room NYC: DARKSIDE live
Man kann ja von den Boiler Room Session halten was man will (ich zum Beispiel ärgere mich häufiger über das augenscheinlich lahme Publikum), aus musikalischer Hinsicht bescheren sie uns jedenfalls oftmals grandiose Erlebnisse. Hierzu zählt auch die 36-minütige Live-Show von Nicolas Jaar und Dave Harrington alias DARKSIDE, die in der Abenddämmerung auf einem Häuserdach in Brooklyn eine nahezu magische Atmosphäre schaffen.

Download: Shlohmo – Halloween Mix for Diplo & Friends
Nobody screws ‚em like Shlohmo. An Halloween hat der US-Produzent auf BBC Radio 1 einen Mix für Diplo & Friends rausgehauen, der nun auf SoundCloud zum Download verfügbar gemacht wurde. Die Bandbreite reicht dabei von Cam’ron und Big L bis Phil Collins und Toto.

Introducing: Tev’n
Tev'n

Tev’n ist ein weiteres dieser „Bedroom Producer“-Wunderkinder aus – na woher wohl? – London, den man für 2014 auf dem Zettel haben sollte, sofern seine beiden ersten Tracks „Falling Away“ und „Rose Petal“ aussagekräftige Indikatoren sind. Derzeit arbeitet der Tev’n an einem Mixtape, das ich bereits mit einiger Spannung erwarte.

Video: Pharrell Williams – Happy
Pharrell Williams - Happy

Den Abschluss macht Mr. Pharrell Williams mit dem 24-Stunden-Musikvideo-Experiment anlässlich seiner Single „Happy“ vom Despicable Me 2 Soundtrack. Unten habe ich den offiziellen Clip eingebunden, empfehle euch allerdings, auf der offiziellen Seite der 24-Stunden-Version mal ein wenig zu stöbern. Gastauftritte gibt es unter anderem von Magic Johnson, Steve Carrell, Jimmy Kimmel, Jamie Foxx, Steve Martin sowie der Odd Future Gang und der Franzose Woodkid hatte bei der Realisierung des ehrgeizigen Projekts wohl auch irgendwie seine Finger mit im Spiel.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten