“Toy Masters” – eine He-Man Merchandise Dokumentation

He-Man war in meiner Kindheit definitiv das Spielzeug Nummer eins und verwies die Transformers und Dino-Riders auf die Plätze. Die Freude über die 2012 erscheinende Dokumentation “Toy Masters” ist also entsprechend groß. Unten findet ihr die knapp achtminütige Vorschau von der Comic-Con, in der sich erwachsene Männer über etwa 12cm große Plastikfiguren zanken.

“Toy Masters” is the first ever feature-length documentary on the world-wide phenomenon that inspired an entire generation of children and became a billion dollar franchise–”Masters of the Universe”.

The film is in production now, filming all over the U.S. “Toy Masters” will feature interviews with the key creative personnel behind every version of the best selling toy line and all incarnations of “Masters of the Universe” on television, film, stage, and print, tracing the inception and ups and downs of the fantasy juggernaut.

(via Mister Honk)

He-Man & She-Ra Christmas Special: Weihnachten auf Eternia

Weihnachts-Content #1: Vor einigen Tagen liebäugelte ich noch mit der Doppel-DVD, die auch “Das Geheimnis des Zauberschwertes” beinhaltet, heute stellte ich dank Fabu fest, dass es das Masters of the Universe Christmas Special “Weihnachten auf Eternia” in voller Länge bei YouTube gibt. In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten mit He-Man und She-Ra!

Masters of the Universe Ausstellung der Gallery 1988

He-Man and the Masters of the Universe sind – neben den Teenage Mutant Ninja Turtles – die erklärten Helden meiner Kindertage. Deshalb freue ich mich bereits seit Wochen auf die Ausstellung “Under The Influence: He-Man And The Masters Of The Universe” der Gallery 1988. Nachdem diese am vergangenen Freitag Eröffnung feierte, sind mittlerweile alle Artworks wie gewohnt online zu bewundern. Hier ein kleiner Vorgeschmack.

Und nun ab zum Rest!

Hipsters of the Universe

Oh mein Gott, wie awesome ist das bitte? Adrian Riemann hat 16 Charaktere der Masters of the Universe gezeichnet – in Szene gesetzt bei einem Hipster-Fashion-Photoshooting!

It’s done! This is what I’ve been working on for the last few months, I think it’s the biggest project I’ve done so far. 16 Redesigns of famous Masters of the Universe-characters! I imagined them somewhere in the indie/hipster/fashion-scene, as if they were doing a photoshooting for some magazine. I’m a fashion-nerd myself, so I dressed them up in things that really excist and that I like.

Unten seht ihr eine kleine Auswahl, ein Klick führt zu allen 16 samt fiktiver Garderobenbeschreibung. He-Man trägt zum Beispiel eine Jacke von Dior Homme, Jeans von April 77 und Schuhe von Pierre Hardy.

(via yay!everyday)

He-Man and the Masters of Bollywood

Wessen tägliche Dosis an schrägen Dingen noch nicht erreicht ist, dem empfehle ich einen Blick auf das folgende Video: He-Man meets Bollywood!

Falls es tatsächlich irgendwen interessiert, das – ähm – “Lied” heißt “Chahiye He Man He Man” und stammt von Sapna Mukherjee (jedenfalls laut Amazon, YouTube nennt Nafrat Ki Aandhi als Interpret. Ist ja im Prinzip auch egal).

(via Super Punch)

The best beat ‘em up that was never made

Es gab zwar insgesammt sechs Masters of the Universe Videospiele, ein Prügler à la Street Fighter war allerdings nicht dabei. Obwohl der sich doch wahrlich angeboten hätte, wenn ich mir das unfassbar großartige Bild dort unten so anschaue (Man stelle sich an dieser Stelle bitte vor, wie ich im Büro sitze und die Titelmelodie der Zeichentrickserie pfeife).

(via)